Huhu und herzlich Willkommen auf meiner Seite!

Freya ist mein Synonym. Im realen Leben heiße ich Patricia, bin verlobt und habe seit April 2017 einen wunderbaren Sohn.

Ich bin Vollzeit-Mama, arbeite mit meinem Verlobten an einem Browsergame und liebe es zu schreiben. Aktuell schreibe ich an einem Buch und natürlich an meinem Blog!

Warum dieser Blog?

Als ich Mama wurde, war ich auf der Suche nach Antworten. Ich habe nach meinem Weg gesucht und durch so viele verschiedene Blogs gefunden was ich sein möchte – Mama mit Herz und Seele. Ich bin der festen Überzeugung, dass es nicht den EINEN Weg gibt, jeder Mensch muss seinen eigenen Weg finden und gehen. Dazu möchte ich beitragen.

Die Einstellung zu Kindern hat mich schon oft erschreckt und ich konnte mich damit nicht identifizieren. Kinder sind etwas Großartiges – ehrlich, offen, neugierig, voller Energie und so voller Liebe. Sie akzeptieren alles und jeden wie er ist und ich möchte das auch wieder für mich entdecken. Ich möchte Eltern dabei unterstützen ihren Weg zu sich selbst wieder zu finden.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Albert Einstein

Ich wünsche mir für unsere Kinder eine bessere Welt und um das zu erreichen, müssen wir bei uns anfangen! Wir müssen uns bewusst werden wer wir sind, was wir wollen und vor allem – was wir nicht wollen. So viele Menschen leben heutzutage einfach vor sich hin, in Gedanken an die Vergangenheit und in Panik vor der Zukunft. Doch wir leben im Hier und Jetzt und das sollten wir genießen. Unsere Kinder zeigen uns den Weg zu uns zurück. Wir können durch sie und mit ihnen lernen im Heute zu leben und uns selbst zu begegnen. Nicht der Person, die die Gesellschaft erschaffen hat, sondern der Person, die wir wirklich ganz tief in unserem Inneren sind.

Was wäre denn, wenn wir zu uns stehen würden? Was würde passieren, wenn wir unseren Kindern die Freiheit lassen würden? Wenn wir sie nicht an die Gesellschaft anpassen würden sondern wenn die Gesellschaft sich an unsere Kinder anpassen würde? Dann wären unsere Kinder frei. Frei von Ängsten, von Vorurteilen und all dem Negativen, dass uns so herunterzieht. Sie könnten das tun, was sie tief in ihrem Herzen wollen. Wäre das nicht eigentlich etwas, was wir uns auch wünschen würden? Freiheit?

Das ist mein Weg mit meinem Kind. Ich will ihn in Freiheit aufwachsen lassen. Ich habe keine Angst vor seinem Wesen, seiner Liebe und seiner Energie. Er ist bereits ein großartiger und vollwertiger Mensch. Und diesen Menschen will ich schützen – mit allem was ich habe. Darum schreibe ich diesen Blog. Damit andere sehen, es geht auch anders! Ja, wir dürfen unsere Kinder bedingungslos lieben. Wir dürfen unseren Kindern ihre Freiheit lassen und sie einfach Kind sein lassen. Wann sollen sie ihre Kindheit leben, wenn nicht als Kind?

Darum versuche ich jeden Tag ein Stück mehr zu mir zu finden. Ich versuche mein inneres Kind an die Hand zu nehmen, ihm zu sagen „Es ist okay. Du bist okay.“ und weiterzugehen auf meinem Weg. Ich lasse los was mich festhält, ich streife ab was mich behindert und ich finde jeden Tag ein wenig mehr zu mir und zu meinem inneren Kind.

Ich hoffe, dass ich dich mitnehmen kann auf meine Reise. Dass wir diesen Weg gemeinsam gehen können und wir uns gegenseitig Halt geben können, wenn wir fallen. Denn ja – dieser Weg ist nicht immer einfach. Wir müssen uns unseren Ängsten stellen und all den Schmerz durchschreiten, den wir gefühlt haben. Doch ich habe schon einen Teil des Weges beschritten und weiß – es lohnt sich. Ich fühle mich freier, lebendiger und besser als jemals zuvor.

Lass uns gemeinsam den Weg für eine neue Elternschaft ebnen. Denn es gibt so viele Eltern, die die alten Muster nicht weitergeben wollen! So viele Menschen suchen nach ihrem Weg und gemeinsam können wir es schaffen, diese Welle an Liebe weiter in die Welt zu tragen. Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass niemand mehr zu Hause sitzt und sich einsam fühlt auf seinem Weg. Wir sind nicht alleine. Wir müssen uns nur besser untereinander vernetzen.

Gemeinsam können wir die alten Muster aufbrechen, neue Wege beschreiten, Unsicherheiten und Verzweiflung aushalten und die Liebe, die Freiheit und das Glück wieder finden.

Ich hoffe ich kann dich dazu inspirieren deinen Weg zu finden. Ich möchte dir mit diesem Blog Anregungen und Tipps an die Hand geben, die zum Nachdenken anregen und dir dabei helfen dich zu finden. Die Person, die du wirklich bist.

Vielleicht fühlt sich nicht alles gut für dich an, was ich schreibe oder vorschlage. Das ist normal, denn ich schreibe hier von meinem Weg – das muss nicht der deine sein. Alles was für dich passt, darfst du für dich übernehmen, der Rest kann gerne links liegen gelassen werden.

Es geht nicht um Dogmen, sondern darum eine Beziehung zu seinem Kind zu führen, welche frei ist vom gesellschaftlichen „du musst“ und „du solltest“ und dir den Blick auf dein Kind ermöglicht wie es wirklich ist. Kinder sind keine Tyrannen – wir machen sie dazu, wenn wir sie in ihrem Wesen beschneiden.

Ich freue mich von dir zu lesen, denn nur durch dich und deinen Input kann der Blog wachsen und die Inhalte vermitteln, die du wirklich brauchst.