• Stress
    Allgemein

    Ein kleiner Reminder für schlechte Tage

    Heute war einer der schlechteren Tage. Aufgestanden, müde, nicht genug gegessen und getrunken, einer wollte immer etwas – kurz gesagt, anstrengend. Abends als Papa den Großen ins Bett gebracht hat und der Kleine endlich auf mir geschlafen hat, kam der Breakdown. Alle Emotionen die sich tagsüber aufgestaut hatten, brachen heraus und wollten nun endlich gefühlt werden. Also habe ich im Vorzimmer gesessen und erst einmal eine halbe Stunde lang nur geweint – leise um die Kinder nicht zu wecken bzw. abzulenken. Um solche Tage zu erleichtern möchte ich euch und mir einen kleinen Reminder geben. Es gibt eigentlich 3 kurze Fragen, die schon sehr helfen können. Dabei gesund zu bleiben…

  • Selbstliebe
    Allgemein

    Selfcare mit Kind

    Gerade jetzt, wo viele Familien sich sozial isoliert und eingesperrt fühlen, ist Selfcare immens wichtig. Vermutlich wichtiger als jemals zuvor. Wie sollen wir liebevoll bleiben, wenn wir am Limit sind? Doch das Thema Selfcare mit Kind scheint für viele ein unüberwindbares Hindernis. Denn man braucht ja Zeit für sich dafür. Doch ist das wirklich so? Kann man sich nur dann um sich selbst kümmern, wenn die Kinder und der Partner/die Partnerin nicht anwesend sind? Nach nun fast 3 Jahren zu Hause mit Kind kann ich das definitiv verneinen.

  • Homeoffice mit Kind
    Allgemein

    Homeoffice mit Kleinkind – 10 Überlebensstrategien Teil 4

    Hier geht es zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3 der Reihe Homeoffice mit Kleinkind. Heute gebe ich euch vor allem den Gedanken an die Hand eure Einstellung zu bedenken. Im Alltag mit Kind kann man viel lernen, vor allem Entschleunigung. Man lernt seine eigenen Grenzen besser kennen und wächst über sich hinaus. Nehmt diese Zeit als Crashkurs für Persönlichkeitsentwicklung an. Kämpft nicht gegen das was ist an, sondern akzeptiert, lasst los und seht wohin euch der Weg führt – gemeinsam.

  • Homeoffice mit Kind
    Allgemein

    Homeoffice mit Kleinkind – 10 Überlebensstrategien Teil 3

    Hier gelangt ihr zu Teil 1 und hier zu Teil 2 der Reihe „Homeoffice mit Kleinkind“. Heute möchte ich ein paar weitere Ideen mit euch teilen wie ihr euren (neuen) Alltag mit Homeoffice und Kleinkind gestalten könnt. Ganz wichtig ist zu bedenken, dass es auch für eure Kinder eine riesen Umstellung bedeutet. Mit einem Schlag fällt alles Gewohnte weg und nun müssen auch sie sich erst zurecht finden. Je nach Temperament des Kindes, kann das auch mal länger dauern. Nehmt euch die Zeit als Familie um einen gemeinsamen Alltag zu finden und stresst euch nicht dabei. Ihr müsst nicht von Tag 1 an genau wissen was ihr wann wie erledigen…

  • Homeoffice mit Kind
    Allgemein

    Homeoffice mit Kleinkind – 10 Überlebensstrategien Teil 2

    Hier hatte ich ja bereits unsere ersten 10 Überlebensstrategien für die Zeit im Homeoffice mit euch geteilt. Oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und weiß einfach nicht, wie man die Tage rum kriegen soll. Kinder wollen natürlich Aufmerksamkeit und nicht ständig alleine spielen und zwischendurch brauchen wir Erwachsenen einfach mal eine Pause vom ständigen bespaßen. Zum Glück schließt das Eine das Andere nicht aus. Es erfordert ein wenig Übung und Kreativität an manchen Stellen, aber mit der Zeit kann sich auch im Homeoffice mit Kleinkind ein Alltag einstellen.

  • Homeoffice mit Kind
    Allgemein

    Homeoffice mit Kleinkind – 10 Überlebensstrategien Teil 1

    Nachdem jetzt ganz viele Eltern in die Situation kommen, dass sie mit ihren Kleinkindern plötzlich zu Hause „eingesperrt“ sind, werde ich mal unsere Überlebensstrategien mit euch teilen. Unser Großer und ich sind ja bisher immer noch kindergartenfrei und auch uns fällt immer mal wieder die Decke auf den Kopf. Damit ich aber weiterhin liebevoll bleiben kann, habe ich mir einige Notfallstrategien zurecht gelegt. Vor allem in Hinblick auf die bald anstehende Geburt. Ich teile diese Strategien allerdings in mehrere Beiträge auf, da es sonst sehr leicht unübersichtlich wird. Gerade im Homeoffice kann es sehr schnell mal zu einer gefühlten Überlastung kommen – daher bitte gönnt euch Pausen. Versucht nicht straff…

  • Herzensbotschaft
    Allgemein

    Herzensbotschaften

    Seit einiger Zeit schreibe ich mir immer wieder kleine Briefe an mich selbst – ich nenne sie Herzensbotschaften. Briefe in denen ich mir vor Augen halte, was alles gut an mir ist oder wo meine Stärken liegen. Entstanden ist diese Idee durch den Hinweis einer Bekannten auf ein Video von Pierre Franckh. Anfangs fiel es mir unendlich schwer, da ich im Kopf hatte, dass ich unbedingt eine A4 Seite voll schreiben will. Doch nach und nach habe ich beschlossen nur das zu schreiben, was ich mir gerade wirklich sagen möchte. Mittlerweile habe ich schon fast 30 kleine Herzensbotschaften fertig, welche ich immer dann öffnen möchte, wenn ich mich gerade nicht…

  • Kuscheln
    Allgemein

    Liebesbrief an meinen Sohn

    Mein liebes Kind, Heute war ein schwerer Tag. Irgendwie hat es schon doof begonnen. Du fühlst dich nicht gut und bist ein wenig schlecht gelaunt. Auch ich bin noch nicht wieder ganz fit und merke, dass meine Laune heute auch nicht so besonders ist. Du willst heute viel Nähe und ich brauche Ruhe. Zwei ganz konträre Bedürfnisse. Irgendwie schaffen wir den Vormittag. Gemeinsam. Mit vielen Kompromissen, einigen genervten Seufzern und irgendwann (endlich) mit einer Tasse Kaffee. Meine Meditation hilft mir dabei ruhig zu bleiben und dich zu sehen. Anzunehmen was ist und liebevoll zu bleiben, aber es ist schwer an Tagen wie heute. Für uns beide.

  • Geschichte
    Allgemein

    Why not? von Lars Amend – Buchempfehlung

    Ich habe durch Zufall das Buch „Why not?“ von Lars Amend in die Hände bekommen und in den letzten Tagen hatte ich endlich Zeit um in Ruhe zu lesen. Also habe ich beschlossen – ich werde das Buch jetzt durchlesen und alles Wichtige notieren. So wie ich es bei allen Büchern mache, die mich weiterbringen sollen. Mittlerweile habe ich mehrere Word-Seiten vollgeschrieben mit Zitaten und Sätzen die mich daran erinnern sollen, meinen Weg zu gehen. Das Buch hat für mich jetzt nichts absolut Neues enthalten. Es hat mich jedoch gerade im richtigen Moment noch einmal daran erinnert was ich will. „Why not?“ ist eine gut geschriebene Zusammenfassung für die Dinge…

  • Lichtung
    Allgemein

    Depression oder ein Weg hinaus

    Heute wird es ein etwas schwer verdauliches Thema geben. In meiner Jugend gab es einige Monate, in denen ich nicht nur an einer schweren Depression litt, sondern wirklich vollkommen am Ende war. Ich habe keinen Sinn mehr in meinem Leben gesehen, habe begonnen mich selbst zu verletzen und mich immer wieder in lebensgefährliche Situationen gebracht. Doch irgendwie habe ich es aus diesem schwarzen Loch wieder heraus geschafft. Diesen Teil meines Lebens habe ich gerne hinter mir gelassen, doch heute ist mir siedend heiß bewusst geworden, was mir geholfen hat und das möchte ich gerne mit euch teilen. Vielleicht hilft meine Erkenntnis der einen oder dem anderen dabei, sich aus dem…